JULIANE RESCHNAR

Im Jahr 1983 legte ich mit meiner braunen Dobermannhündin Romy vom Wächtersberg die erste SchH I-Prüfung beim Dobermann Verein e.V. ab. Ein wenig aufgeregt war ich schon aber es lief alles ganz gut und so machte Romy an diesem Tag mit 96 Punkten sogar den besten Schutzdienst.

In meiner Anfangszeit auf den Hundesportplätzen war es nicht immer einfach als junges Mädchen mit einer Dobermannhündin gut aufgenommen und entsprechend gefördert zu werden. Erfahrene, alte Hundeführer in den Vereinen, die meist mit Schäferhunden und Methoden arbeiteten, die heute nicht mehr zeitgemäß sind, hatten vergessen, dass auch sie einmal Anfänger waren.

Ohne die Unterstützung meiner Eltern, die mir dieses schöne Hobby ermöglichten und mich immer in meinem Tun unterstützen, hätte ich vielleicht manchmal die Lust daran verloren. Vielen lieben und herzlichen Dank dafür!!!

Die Qualität von Romy war Ansporn weiter zu machen, so führte ich sie bis auf SchH III und mache sogar FH mit ihr.

Auch die Hundeausstellungen machten viel Freude und alsbald stellte sich auch hierbei der Erfolg ein.

Im Jahr 1997 fasste ich den Entschluss mich als Zuchtrichterin im Dobermann Verein e.V. zu bewerben.

Seit 1998 bin ich Zuchtrichterin für die Rasse Dobermann und zudem berechtigt Zuchttauglichkeitsprüfungen und Ausdauerprüfungen abzunehmen.

Was ich immer wieder bedauere ist, dass in den Vereinen von Mitgliederseite aus über Mangelhaftigkeiten bezüglich der Organisation der Vereine geschimpft wird. Es ist immer einfacher sich über Dinge nur aufzuregen als selbst etwas daran zu ändern. Nur wer sich aktiv in einem Verein engagiert kann meiner Meinung nach auch berechtigterweise Kritik üben.

Es macht Spaß im Verein mit Gleichgesinnten ein Ziel zu verfolgen oder Wünsche zu realisieren. Ich habe schon früh bei Ausstellung mitgeholfen, war Sonder- und Prüfungsleiterin und habe verschiedene Funktionen in der Vorstandschaft der DV e.V. Abt. Stuttgart und der LG Württemberg übernommen.

Über die Jahre hinweg habe ich durch das Hobby viele interessante, nette und liebe Menschen kennen und schätzen gelernt. Manche begleiteten leider nur kurz den gemeinsamen Weg, bei anderen entwickelten sich wahre Freundschaften, die nun schon über Jahrzehnte bestehen. Schön ist es für mich immer wieder neue Leute im In- und Ausland kennen zu lernen.




Juliane Reschnar mit Romy vom Wächtersberg